ANTWERPEN

die Rubensstadt - mit James-Ensor-Ausstellung und Middelheim-Skulpturenpark

01. - 03. Oktober 2024

Busreise ab Köln


Im 16. Jahrhundert war die Stadt an der Schelde eine Hauptstadt des Welthandels und eine der reichsten Metropolen in Europa. Als mit dem Aufstieg Amsterdams und der protestantischen Niederlande der Zenit überschritten war erlebte das katholische Antwerpen noch einmal eine besonders glanzvolle kulturelle Blüte: Der Maler Peter-Paul Rubens und seine Schüler wie Anthonis van Dyck oder Jacob Jordaens schufen glanzvolle Barockgemälde für die zahlreichen Paläste und Kirchen der Stadt.

Im eindrucksvollen Königlichen Museum der schönen Künste, das nach jahrelanger Schließung seit dem Herbst 2022 wieder eröffnet ist kann man tief eintauchen in die Geschichte der Malerei Flanderns vom 15. Jahrhundert bis in die Rubenszeit. Hauptwerke des "Fürsten der Maler und Maler der Fürsten" findet man zudem in der prachtvollen gotischen Kathedrale und anderen Kirchen der Stadt.
Einen wundervollen Einblick in die Zeit gewährt auch das wundervolle Museum Plantin-Moretus (UNESCO-Weltkulturerbe) in dem die weltweit einzige erhaltene Buchdruckerei der Renaissance und des Barock zu besichtigen ist.


Als besonderen Höhepunkt erleben wir im Kunstmuseum obendrein die große James-Ensor-Ausstellung – die größte der Ausstellungen, die 2024 aus Anlass des 75.Todestags des großen belgischen Künstlers der frühen Moderne in zahlreichen Museen der Welt zu sehen sind. Der Meister der rätselhaften Masken und der fantastischen Szenerien wird zusammen mit wichtigen Zeitgenossen wie Munch, Manet und Monet gezeigt.

Besonders freue ich mich außerdem darauf, Sie am Rückreisetag durch einen der schönsten Skulpturenparks Europas führen zu dürfen. Dar Middelheim-Park am Rande der Stadt befindet sich auf einem großzügigen Park- und Waldgelände um ein liebenswürdiges kleines Wasserschlösschen und zeigt Skulpturen und Installationen der Moderne von Rodin bis in unsere Tage.


REISELEITUNG: Ulrich Forster

 




REISEPREIS: 780,00 € (ggf. zzgl. 165€ EZ-Zuschlag)


Leistungen

  • zwei Übernachtungen mit Frühstück im zentral gelegenen ****Hotel 't Sandt
  • Busfahrten in einem modernen Reisebus ab Köln
  • alle Eintritte und Führungen wie im Reiseprogramm beschrieben
  • Einführung und Infomaterial im Bus
  • VOX-Tourguidesystem
  • Insovenzsicherungsschien

 

mindestens 14, maximal 22 Teilnehmende

 

HOTEL
't Sandt
Zand 17, Antwerpen, Belgien
https://www.hotel-sandt.be/en/

Ablauf

 

 

1. Tag
Um 8 Uhr starten wir in Köln - ein moderner Reisebus bringt uns nach Antwerpen, wo wir für zwei Nächte im eleganten und äußerst zentral gelegenen Hotel 't Sandt untergebracht sind.
Zwei erste Höhepunkte stehen am Nachmittag noch auf dem Programm:
Im Museum Plantin-Moretus können wir atmosphärisch eintauchen in die Blütezeit Antwerpens. 1555 wurde in einem prachtvollen Renaissancehaus eine Druckerei gegründet, die als erste industrielle Buchdruckerei der Welt gilt und die wegen ihres großartigen Erhaltungszustands zu Recht in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.
Die Kathedrale von Antwerpen zählt nicht nur zu den glanzvollsten Bauten der Gotik überhaupt, sie beherbergt auch zahlreiche Kunstwerke von Weltrang, allen voran Rubens' eindrucksvoller Altar mit der Kreuzabnahme, der zu seinen großen Hauptwerken zählt.

2. Tag
Heute geht es ins Königliche Museum der schönen Künste. Das Haus beherbergt eine herausragende Kunstsammlung mit Werken aus allen Kunstepochen. Der Schwerpunkt liegt auf der großen Tradition der Flandrischen Malerei von Jan van Eyck bis Peter Paul Rubens.
Ich freue mich, Sie durch eine Auswahl der Sammlung führen zu dürfen und Ihnen die Zusammenhänge dieser bedeutenden Zeit der Malerei im heutigen Belgien zu erläutern.

Außerdem erleben wir im KMSKA eines der wichtigen Ausstellungshighlights des Jahres 2024: In diesem Jahr jährt sich zum 75. Mal der Todestag des Malers James Ensor, der 1860 in Oostende geboren wurde. Er zählt zu den wichtigen Pionieren der modernen Malerei und hat mit seinen eigenwilligen Bildmotiven, in denen sich oft Masken und Skelette tummeln, sowohl Tendenzen des Expressionismus als auch des Surrealismus vorweggenommen.
Die Ausstellung "Ensors kühnste Träume. Jenseits des Impressionismus" ist die umfangreichste des Ensor-Jahres und stellt dessen Bilder Werke wichtiger Zeitgenossen wie Manet, Monet oder Edward Munch gegenüber.
 

3. Tag
Am Morgen besuchen wir zunächst noch das Rubens-Haus, wo wir unsere Kenntnisse des großen Barock-Meisters und bedeutendsten Sohn Antwerpens noch einmal vertiefen.

Anschließend fahren wir zum herrlichen Middelheim-Park am Rande der Stadt.
Rund um ein kleines Wasserschloss breitet sich auf 27 Hektar ein großartiger Skulpturenpark aus, der zu den wichtigsten in Europa zählt. Unterbrochen von einer Mittagspause im schönen Museumscafé führe ich Sie in zwei Gängen zu einer Auswahl von Werken und damit durch die Geschichte der modernen Bildhauerei von August Rodin und Aristide Maillol, über berühmte Klassiker der Moderne wie Henry Moore, Alexander Calder oder Germaine Richier bis hin zu zeitgenössischen Künstlern wie Ai Weiwei oder Anton Gormley.

Ab ca. 16 Uhr machen wir uns mit dem Bus dann auf die Rückreise (Ankunft in Köln ca. 19 Uhr)

Änderungen vorbehalten

Zurück