Gent_Van Eyck Ausstellung

Ausstellungsfahrt zur großen Van Eyck Ausstellung in Gent

09. - 10. März 2020

Wenn es ein epochemachendes Groß-Kunstwerk gibt, das wie kein zweites die Geschichte der Malerei nördlich der Alpen beeinflusst hat, dann ist es ohne Zweifel der "Genter Altar" der Gebrüder Jan und Hubert van Eyck. 20 Tafeln vereinigt zu einem großen Polyptychon, jede für sich ein Meisterwerk mit einer bis heute verblüffenden technischen Brillanz gemalt, haben Generationen von Malern im 15. Jahrhundert und in späterer Zeit inspiriert und herausgefordert.

Jahrelang wurden die einzelnen Bildteile im Museum der schönen Künste in Gent aufwändig restauriert. Diese Herkulesaufgabe ist nun abgeschlossen, nachdem schließlich auch die Arbeiten an den Tafeln der Außenseite (also jene acht Bildteile, die im geschlossenen Zustand zu sehen sind), abgeschlossen wurden.

Bevor diese acht Tafeln nun wieder in die Kathedrale zurückkehren, richtet das Museum eine große Ausstellung aus, die für Kenner und Liebhaber des großen Malers ein wahres Highlight und ein absolutes MUSS bedeutet:

Neben den Bildtafeln der Außenseite des Genter Altars werden weitere Werke Van Eycks zu sehen sein – noch nie waren so viele Werke des Meisters in einer Ausstellung versammelt! Ergänzt wird die Ausstellung mit Bildern von Zeitgenossen, die helfen, den Ausnahmekünstler in seinen Zeitkontext einzuordnen und die unerhörten Neuerungen seiner Maltechnik zu verstehen.  

Weitere Informationen zu der Ausstellung finden Sie HIER

 

Wir fahren am Montag, 9.März um 08:30 von Köln aus mit einem Bus nach Gent, wo wir für einen Nacht im stilvollen und wunderbar zentral gelegenen ****Hotel übernachten. Schon auf der Hinfahrt werde ich Sie intensiv auf das Thema Yan van Eyck und der Genter Altar vorbereiten (Sie erhalten dazu ausführliches Informations- und Bildmaterial).

Am Nachmittag besuchen wir dann gemeinsam die Genter Bavo-Kathedrale und sehen die Innenseiten des Altarwerks. Darüber hinaus führe ich Sie zu weiteren wichtigen Kunstwerken, die in dem gotischen Kirchenbau zu sehen sind. Danach bleibt Zeit für einen Spaziergang duch das malerische Gent.

Am Dienstag besuchen wir dann das Museum. Natürlich ist die Ausstellung der große Höhepunkt. Ich werden Sie (nach einer Mittagspause im Museumscafé) aber auch noch durch die sehr beachtliche Sammlung des Hauses führen. Bilder von Hieronimus Bosch, Pieter Breughel oder Peter Paul Rubens sind dort u.a. zu bewundern.

Ab ca 17 Uhr fahren wir dann zurück nach Köln, so dass wir etwa gegen 19:30 Uhr zurück sein sollten.

(Änderungen vorbehalten)

 

Die Reise wird durchgeführt von Ulrich Forster

Preis

375,- (EZ-Zuschlag: 62,-)

 

Leistungen

LEISTUNGEN:

  • 1 Übernachtung mit Frühstück im zentral gelegenen ****Ghent River Hotel
  • Hin- und Rückfahrt ab Köln mit einem modernen Reisebus
  • Alle Eintritte und Führungen laut Detailprogramm
  • Vorbereitender Vortrag mit Bild- und Informationsmaterial im Bus
  • Reissicherungsschein

 

Mindestteilnehmerzahl: 18

Max. Teilnehmerzahl: 24

Zurück