HAMBURG mit Elbphilharmonie

Kunstreise + Konzert in der Elbphilharmonie und "Hamlet"-Ballett

02. - 05. April 2020

 

Ich freue mich, Ihnen einen ganz besonderen Leckerbissen anbieten zu können: Lange habe ich mich darum bemüht und nun ist es mir erfreulicherweise gelungen, ein Kartenkontingent für ein Symphoniekonzert in der Hamburger Elbphilharmonie zu kaufen. Somit kann ich meinen lange gehegten Wunsch erfüllen und eine Kunst- und Musikreise in die Hansestadt anbieten, die voll wunderbarer Highlights sein wird. Neben dem Konzert im großen Saal von Hamburgs spektakulärem neuen Wahrzeichen steht ein Ballett des amerikanischen Altmeisters John Neumeier in der Staatsoper auf dem Programm – er hat sich mit Shakespeares „Hamlet“-Stoff auseinandergesetzt.
Künstlerische Höhepunkte werden der Besuch der Hamburger Kunsthalle (mit großartigen Meisterwerken von Caspar David Friedrich bis Gerhard Richter) und des Barlachhaus sein. Darüber hinaus sehen wir im Bucerius Kunstforum eine große David-Hockney-Ausstellung.

 

ABLAUF:

Donnerstag, 02.04.2020
Mögliche Anreise (ab Köln 09:09 – 13:14) – Für alle, die daran interessiert sind, buche ich Gruppentickets ab Köln.
Am Nachmittag nach dem Einchecken im Hotel beginnen wir die gemeinsamen Tage mit dem Besuch der großen David-Hockney-Ausstellung im Bucerius Kunstforum. Anschließend haben Sie Gelegenheit im Hamburger „Hanseviertel“ und an der Binnenalster spazieren zu gehen.
Alle die das wünschen treffen sich um 20:00 Uhr zum gemeinsamen Abendessen im nahe unseres Hotels gelegenen traditionellen Restaurant „Krameramststuben“ wieder.

Freitag, 03.04.2020
Ein intensiver Kunsttag erwartet uns an diesem Freitag. Ganz besonders freue ich mich, Sie durch die Hamburger Kunsthalle führen zu dürfen. In zwei Etappen, unterbrochen von einer Kaffeepause, schreiten wir verschiedene Wege der Kunstgeschichte ab, wobei die Romantik-Abteilung mit den berühmten Gemälden Caspar David Friedrichs und Philipp Otto Runges sicherlich den herausragenden Kern des Museums bildet und daher auch besondere Beachtung verdient.
Anschließend bringt uns ein Reisebus zum etwas außerhalb gelegenen „Jenischpark“. Im urigen Restaurant „Ton Peerstall“ stärken wir uns bei einem reichhaltigen Mittagsbüffet bevor wir noch gemeinsam das benachbarte Barlachhaus besuchen und anschließend vom Bus zum Hotel zurückgebracht werden.
Der Abend steht zur freien Verfügung.

Samstag 04.04.2020
Am Samstagvormittag erleben wir die Architekturführung in der „Hafencity West“. Natürlich interessiert besonders der spektakuläre Bau der Elbphilharmonie – ein Besuch der „Plaza“ und ausführliche Erläuterungen durch den Experten sind inbegriffen. Darüber hinaus lernen wir weitere zeitgenössische Bauten kennen, die in den vergangen Jahren das Gesicht Hamburgs verändert haben.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Immer wieder lohnend ist eine Hafenrundfahrt auf der Elbe. Für alle die das wünschen, organisiere ich gerne eine gemeinsame Tour.
Am Abend bringt uns ein Bus dann zur Staatsoper, wo wir John Neumeiers „Hamlet“-Interpretation erleben. Der Bus bringt uns anschießend wieder zum Hotel zurück.

Mehr Informationen zur Bellett-Aufführung finden Sie HIER

Sonntag 05.04.2020
Um 11:00 Uhr folgt nun der große Höhepunkt mit dem Symphoniekonzert im großen Saal der Elbphilharmonie mit Tschaikowskys 1. Klavierkonzert und Bruckners 3. Symphonie als glänzendem Abschluss unserer Tage in der Hansestadt.
Mögliche Rückfahrt: Hamburg Hbf 15:46 – Köln Hbf 20:48)

Mehr Informationen zum Konzert finden Sie HIER

(Änderungen vorbehalten)

 

 

Die Reise wird durchgeführt von Ulrich Forster

Preis

935,- € (EZ-Zuschlag: 99,- €)

 

Leistungen

  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im zentral gelegenen ****Motel One am Michel
  • Alle Eintritte und Führungen laut Programm
  • Symphoniekonzert im großen Saal der Elbphilharmonie (Kent Nagano)
    (Karte im gehobenen Preisniveau)
  • „Hamlet"-Ballett in der Choreografie von John Neumeier in der Staatsoper
    (Karte im gehobenen Preisniveau)
  • Architekturführung „Hafencity West" durch einen Hamburger Architekten
    (guiding architects)
  • Mittagsbuffet im „Ton Peerstall“
  • Verschiedene Bustransfers in Hamburg
  • Reisesicherungsschein
  • Informationsmaterial

 

Mindestteilnehmerzahl: 16

Max. Teilnehmerzahl: 23

Zurück