ROM

1. - 6. Februar 2022


Auf maximal 15 Teilnehmer*innen ist die Gruppengröße dieser besonderen Kunstreise beschränkt. Das erlaubt ein besonders intensives Kunsterlebnis und einen lebhaften gemeinsamen Austausch. Ein Kleinbus wird uns nicht nur vom Flughafen abholen und uns am Abreisetag wieder dorthin zurückbringen, sondern auch zu Orten bringen, die weder zu Fuß noch mit dem öffentlichen Nahverkehr leicht zu erreichen sind. Jeder Tag ist bestimmt von einem besonderen Themenschwerpunkt und wir werden eine reiche Auswahl aus dem unerschöpflichem Vorrat von Roms Kunst und Geschichte zusammen erleben.



1. Februar 2022
Anreise

Um 8:23 fährt der ICE am Kölner Hauptbahnhof ab und bringt uns nach Frankfurt. Von dort fliegen wir mit Lufthansa um 10:55 nach Rom

Nach der Ankunft im Hotel bis ca 14 Uhr werden wir am Nachmittag einen ersten Rundgang durch die Altstadt Roms rund um die Piazza Navona unternehmen und als ersten Höhepunkt das Pantheon besuchen.



2. Februar 2022
Das frühchristliche Rom

Erstmals widme ich einen ganzen Tag dem Rom der ersten Jahrhunderte nach der „Konstantinischen Wende“.

Die Rundkirche Santa Constanza, die „drei-etagige“ Kirche San Clemente, Santa Sabina und Santa Maria Maggiore – eine Auswahl an frühchristlichen Kirchen gibt uns einen Einblick in jene Zeit, als das Christentum in kürzester Zeit von einer verfolgten Minderheit zur Staatsreligion des römischen Weltreichs wurde.

Am Abend bereite ich mit einem ausführlichen Bildervortrag zu den Fresken Michelangelos und Raffaels im Hotel auf den Besuch der Vatikanischen Museen am nächsten Tag vor.



3. Februar 2022
Vatikan

Zunächst fahren wir zum Petersdom und beginnen dort unseren Tag im Vatikan. Michelangelos Pieta von 1499 ist das sicherlich größte Meisterwerk in der Hauptkirche der katholischen Christenheit.

Am späten Vormittag starten wir dann unseren ausführlichen Besuch der Vatikanischen Museen. Neben den bereits besprochenen Freskenzyklen werde ich auch die wichtigsten Werke der Antikensammlung, wie den Laokoon und den Apollo vom Belvedere zeigen.



4. Februar 2022
Barock

Die faszinierenden Gemälde Michelangelo Merisi da Caravaggios, die uns in San Luigi dei Francesi, San Domenico und in Santa Maria del Populo begegnen, haben im ersten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts ein künstlerisches Beben ausgelöst und ein neues Zeitalter eingeleitet.

Die Kirchen Sant‘ Ignazio di Loyola und Sant‘ Andrea in Quirinale ergänzen unser Programm, das ganz dem Barockzeitalter gewidmet ist.



5. Februar 2022
Villa Farnesina und Galleria Borghese

Das Renaissance-Juwel Villa Farnesina besuchen wir an diesem Vormittag. Die Fresken Raffaels und seiner Schüler machen dieses Luxusdomizil eines reichen Bankiers zu einem unverzichtbaren Programmpunkt einer Kunstreise.
In Casino nobile der Villa Borghese ist die hervorragende Kunstsammlung des Papstnepoten Scipione Borghese untergebracht. Gian Lorenzo Berninis berühmte Figurengruppen, weitere Caravaggios, berühmte Raffaels und Tizians kann man dort bewundern.



6. Februar 2022
Rückreise

Seit langem wünsche ich mir schon, einmal Borominis (seinerzeit höchst avantgardistische) Kirche Sant‘ Ivo zu besichtigen. Da diese aber nur sonntags von 9 bis 12 Uhr geöffnet ist, ist mir das bislang nicht gelungen. Deshalb freue ich mich sehr, wenn wir mit diesem Programmpunkt unsere gemeinsamen Tage beenden, bevor wir um 13:30 zurückfliegen werden.


REISEPREIS

1535,00 € (EZ-Zuschlag: 200,00 €)

LEISTUNGEN:

- Flüge mit Lufthansa (über Frankfurt - ICE-Zubringer ab Köln HBF)

- 5 Übernachtungen mit Frühstück im sehr zentral gelegenen ****Hotel Ponte Sisto

- Bustransfers in Rom und vom bzw. zum Flughafen

- Alle Eintritte und Führungen laut Reiseprogramm

- Einführungsvortrag zu den Fresken Michelangelos in der Sixtinischen Kapelle im Hotel

- Insolvenzsicherungsschein

- Informationsmaterial

Zurück