Wiesbaden

EDUARDO CHILLIDA - ARCHITEKT DER LEERE

24. November 2018

 

 

 

Seit ich während meiner Studienjahre an der Kunstakademie in Nürnberg als angehender Bildhauer eine große Ausstellung mit Werken des Basken Bildhauers Chillida gesehen habe, schätze ich den Künstler als einen der wichtigsten Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Ich freue mich deshalb sehr, dass ich im November (ein halbes Jahr bevor ich in San Sebastian durch das von ihm selbst errichtete Museum Chillida-Leku führen werde, bevor wir dann auch zu seinen grandios sich der Brandung des Atlantiks entgegenstemmenden Windkämmen am Rande des Stadtstrands gehen werden) durch eine große Retrospektive seiner Werke im Museum Wiesbaden führen kann.

Immer wieder beeindruckt mich in Chillidas Werk jene so oft kopierte und nie wirklich erreichte Ambivalenz aus Einfachheit und Komplexität - aus kühler Abstraktion und wilder Kreatürlichkeit, die vor allem in seinen massiven Stahlskulpturen zur Wirkung kommt. Sein in Deutschland bekanntestes Werk ist die große Skulptur vor dem Bundeskanzleramt in Berlin.

Ist Stahl ohne Frage Chillidas bevorzugter Werkstoff, hat er daneben aber auch eine große Zahl Skulpturen aus anderen Materialien wie Alabaster, Keramik oder Beton und daneben ein ebenfalls in seiner Stimmigkeit beeindruckendes grafisches Werk geschaffen.

 

Am Vormittag nach der Ankunft des Reisebusses, der uns nach Wiesbaden bringt, werde ich Sie zunächst durch die beachtliche ständige Sammlung des Museums führen, die Werke von der mittelalterlichen Holzskulptur bis zur Zeitgenössischen Kunst umfasst.

 

ABLAUF

8:30      Abfahrt in Köln (Komödienstraße)

9:00      Abfahrt in Troisdorf (Bahnhof)

11:00 - 13:00     Führung durch die ständige Sammlung des Museums Wiesbaden

13:00 - 15:00     Mittagpause (ich reserviere in einem nahen Lokal)

15:15 - 17:00     Führung durch die Chillida-Ausstellung

Ab 17:15            Rückfahrt über Troisdorf nach Köln

Preis

95,- €

 

Leistungen

- Busfahrten ab Köln über Troisdorf nach Wiesbaden und zurück

- Einführung im Bus

- Eintritte und Führungen durch die Ausstellung und durch die Sammlung des Museums

Zurück